[Zurück]


Diplom- und Master-Arbeiten (eigene und betreute):

L. Kölbl:
"Prognose der Heizlast in Fernwärme Netzwerken";
Betreuer/in(nen): W. Scherrer, S. Grosswindhager; Institut für Wirtschaftsmathematik, 2012; Abschlussprüfung: 06/2012.



Kurzfassung deutsch:
Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit den Heizlastprognosen des Biomasse Kraftwerkes in Tannheim (Tirol). Mit Hilfe der Zustandsraummodellierung werden unterschiedliche univariate Modelle vorgestellt und diese auf ihre Erklärungsgüte hin diskutiert. Das Ziel ist, eine entsprechend gute Prognose für die zukünftigen Heizlastwerte in Abhängigkeit von Temperatur, vergangenen Heizlastwerten und Kalendervariationen zu erhalten. Dafür wird auf die Thematik des Kalman Filters mit der Kalman Glättung und der Prognose eingegangen. Ebenfalls werden die Ein-Schritt Prognosefehler und die "auxiliary residuals" betrachtet, die zur Analyse der zu testenden Modelle dienen. Zum Abschluss werden zwei spezielle multivariate Modelle vorgestellt, welche die Prognosegüte verbessern sollen.

Schlagworte:
Prognose, Kalman Filter

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.